der alles im Leben verändern kann, beginnt jeden Morgen neu.

Diese Bilder einer glücklichen Mutter mit ihrem augenscheinlich, gesunden und zauberhaften Kind, sind auf den Tag genau vor 5 Jahren bei einem Winterspaziergang in der Sonne entstanden. 

Damals wussten wir nicht, was das Schicksal 4 Wochen später mit uns vorhatte. Immer wieder sehe ich mir „Davor-Bilder“ an und frage mich, ob ich es hätte erkennen müssen. Ob eine gute Mutter es hätte fühlen müssen. 

Es stellt sich die Frage, was ich hätte anders machen können. Die Antwort ist: NEIN und NICHTS.

Worüber hätte ich mir Sorgen machen sollen in Zeiten, in denen wir glücklich waren. Was zählt ist, daß wir im Augenblick der Diagnose zu kämpfen begonnen haben. Als es Wahrheit wurde, haben wir alles gegeben und die Gedanken eines schlechten Endes nicht zugelassen. 

Wir haben ein starkes Kind und das Glück auf unserer Seite. Heute – 5 Jahre später – können wir wieder weitgehend unbeschwert sein. Alles andere spielt jetzt keine Rolle mehr. 

Jeder einzelne Tag kann eine Wende bringen. Negativ, aber auch Positiv. Es liegt an uns, den Moment zu leben, zu genießen, dankbar zu sein – und wenn uns Schicksalsschläge einholen, sind wir alle in der Lage, viel mehr zu leisten und zu „überleben“, als es uns an guten Tagen bewusst ist. 

Aufgeben oder in der Vergangenheit schwelgen ist keine Option. Blickt nur zurück um zu sehen, wie weit ihr gekommen seid. 

Für alle, die gerade ein Tief erleben, habe ich einen ganz wunderbaren Tipp um aus ihrer Krise zu wachsen. Der Podcast „Perspektivenwechsel“ von Barbara Fleissner hält unglaubliche Geschichten bereit, die das Leben schrieb. Ich habe beim Hören geweint, gelacht und gelernt, daß menschliche Stärke keine Grenzen kennt. 

You might also enjoy:

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.