Dieselben Eltern, dieselben Einflüsse, dieselbe Liebe – und dennoch können Geschwister so verschieden sein. Was ist der Grund dafür, dass sich Kinder bei gleichen Bedingungen so unterschiedlich entwickeln? 

Genetische Vielfalt
Die Vielfalt, in der sich das Genmaterial von Mama und Papa mischen kann, ist nahezu unbegrenzt. Die Wahrscheinlichkeit, dass Geschwister sehr unterschiedlich sind, ist erheblich höher als dass sie sich ähneln. Nur so kann die biologische und genetische Vielfalt gewahrt werden.

Pränatale Einflüsse
Schon im Mutterleib nehmen Babies äußere Umstände wahr. Ob sie von Herzen erwünscht sind oder auf Ablehnung stoßen, kann bereits vor der Geburt die geistige und körperliche Entwicklung des Fötus beeinflussen. Diesen Umständen entsprechend, bringt das Kind entsprechende Bindungsfähigkeit, Urvertrauen und Selbstbewusstsein als Persönlichkeitsprägung bereits mit auf die Welt – oder eben nicht.

Die Position in der Familie
Der Lebensstandard wandelt sich,  Eltern werden mit jedem Kind gelassener, Erziehung oder Lebenseinstellung der Eltern verändern sich…
Ganz entscheidend für die Kindesentwicklung ist auch die chronologische Position innerhalb der Familie. Ist es das Erstgeborene, Zweite oder dritte Kind? 

Weist ein Kind Besonderheiten auf, durch die es der vermehrten Aufmerksamkeit der Eltern bedarf, beeinflusst das alle Kinder der Familie in der Art und Weise, wie sie die Situation aus ihrer Perspektive wahrnehmen. Das kann die Sonderstellung beim einen Kind, oder Eifersucht und ein Gefühl der Vernachlässigung beim anderen Kind auslösen. 

Ich als Mama kann behaupten, dass jedes meiner Kinder auch ein anderes Gegenüber einfordert. Das eine will sich reiben, das andere sucht ständige Harmonie. Es ist nicht möglich, alle Kinder über einen Kamm zu scheren und exakt gleich zu behandeln. 

Das soziale Umfeld
Kinder entwickeln sich im Kontext zu ihrer Umwelt und zu den Menschen, die zum sozialen Umfeld gehören. Dazu gehören Pädagogen, die zunehmend früher eine Rolle in der Kindererziehung spielen und somit maßgeblich an der Prägung eines Kindes beteiligt sind.

Wahrnehmung
Je nach Entwicklungsstufe, nehmen Kinder dieselben Erlebnisse unterschiedlich wahr. Das heißt, das Schicksalsschläge, Trennungen, Umzüge oder sonstige äußere Einflüsse bei unterschiedlich großen Geschwistern auch unterschiedlich eingeordnet und verarbeitet werden können.

Auch wenn diese Erkenntnisse noch nicht eindeutig nachgewiesen sind, sind unsere Kinder also ein Produkt aus dem, was sie mitgebracht haben und dem, womit sie in ihrem Leben konfrontiert werden. 

So können wir Eltern die vielen Facetten, die unsere Kinder mit sich bringen einfach genießen und nicht hinterfragen, wo sie herkommen. Wir können ihnen auch nicht alle Sorgen nehmen oder sie vor negativen Erfahrungen schützen. Wir können aber für sie da sein und sie lieben, genau wie sie sind. So schaffen wir die Voraussetzungen, dass jedes Kind später im Leben seinen Platz findet.

You might also enjoy:

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.